Fakultäten + Studiengänge/Energie- und Umwelttechnik

Aus Deutsch-Kasachische Universität

Wechseln zu: Navigation, Suche

Energie- und Umwelttechnik (BA)

Energie ist der Motor des technischen Fortschritts und der weiteren Entwicklung des Wohlstandes in Kasachstan und Zentralasien. Die ausreichende Bereitstellung von Energie ist notwendig für unser tägliches Leben. Gleichzeitig ist der schonende und effiziente Einsatz von Energie und anderen Ressourcen, wie zum Beispiel Wasser, wichtig für ein Leben im Einklang mit der Umwelt. Kasachstan verfügt über viele Energiequellen. Dabei sollte nicht nur an Erdöl- und Erdgas gedacht werden, da die Vorkommen dieser Energieträger nicht unerschöpflich sind. Das Land besitzt auch große Potentiale in der Nutzung von Energie aus Wasserkraft, Windkraft und dem Sonnenlicht.

Im Studiengang Energie- und Umwelttechnik werden Spezialisten ausgebildet, die neue effiziente und umweltschonende Technologien der Energiegewinnung entwickeln und die Energieerzeugung aus regenerativen Rohstoffen (Sonne, Wind, Wasser, Biomasse) vorantreiben. Weiterhin entwickeln sie Vorgehensweisen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Abfällen und Altlasten, um Wasser und Böden zu schützen.

Der inhaltliche Schwerpunkt im Vertiefungsteil des Studiums liegt auf der Vermittlung ökonomischer, ökologischer und technischer Zusammenhänge. Auf der technischen Seite werden insbesondere die Verfahrenstechnik zum Umgang mit Wasser/Abwasser, mineralischen Rohstoffen/Abfällen, Altlasten/Deponien und Luftverschmutzungen betrachtet. Im Weiteren steht speziell die Betrachtung energetischer Aspekte im Mittelpunkt, wie Energietechnik, Technologien für Erneuerbare Energie und Energetische Gebäudetechnik. Neben dem technischen und naturwissenschaftlichen Wissen sind allerdings auch Grundkenntnisse über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge unverzichtbar. In überschaubarem Umfang werden daher Fächer wie Qualitäts-, Energie- und Umweltmanagement gelehrt. Daneben werden auch grundlegende politische und rechtliche Gegebenheiten im Energie- und Umweltschutzbereich vermittelt.

Voraussetzungen

Der Studiengang eignet sich für Schulabgänger mit technischem Interesse sowie guten bis sehr guten Kenntnissen in naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Chemie, Biologie und Geographie. Die Absolventen/-innen des Studiengangs leisten einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung des energieeffizienten Wirtschaftens im Einklang mit der Umwelt in Kasachstan.

Einsatzmöglichkeiten

  • Unternehmen der Ver- und Entsorgungstechnik,
  • Ingenieur- und Planungsbüros sowie Unternehmensberatungen,
  • Nichtregierungsorganisationen und Umweltschutzinitiativen
  • Behörden, Ämtern und öffentlichen Verwaltungen des Landes
  • Forschungsinstituten


Artikel empfehlen
   
Persönliche Werkzeuge