III. Kasachstan Wasser-Forum

Aus Deutsch-Kasachische Universität

Wechseln zu: Navigation, Suche

Thema: "Wissensbasierte Wasser-Governance"

und

Eröffnung des UNESCO Chair für Wasser-Management in Zentral-Asien

Groupfoto2.jpg
Groupfoto2.jpg

Das III. Kasachstan Wasserforum und die Eröffnung des UNESCO-Lehrstuhls für Wasser-Management in Zentralasien an der Deutsch-Kasachischen Universität findet am 28. November 2016 in Almaty statt. Mitorganisatoren des Forums sind das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Kasachstan, das OSZE-Programm Büro in Astana, das Büro der Konrad-Adenauer-Stiftung in Kasachstan und die Deutsch-Kasachische Universität.

Ansprachen und Vorträge werden erwartet von:

  • Herrn Heinrich Frank, Sachverständiger für Wasserfragen im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung des Deutschen Bundestages,
  • Frau Yasmin Sidiqqi, Wasserressourcen-Spezialist der Asiatischen Entwicklungsbank,
  • Botschafter Rolf Mafael von der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Astana,
  • Botschafter György Szabó, Leiter des OSZE - Programmbüros in Astana,
  • Herr Andrei Сhevelev, Leiter des UNESCO-Office in Almaty,
  • Herr Thomas Helm, Leiter des Büros der Konrad-Adenauer-Stiftungs in Kasachstan,
  • Herr Bosch Riks, Vertreter der Plattform für Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und Zentralasiens (EU-CA) im Bereich der Umwelt und der Wasserressourcen (WECOOP).

Das Forum wird auch Vertretern der Regierung, der großen Universitäten und Forschungszentren Kasachstans, der Weltbank, der Asiatischen Entwicklungsbank und des Internationalen Fonds für die Rettung des Aralsees eine Gelegenheit bieten, aktuelle Themen der Wasserwirtschaft vorzustellen. Der industrielle Wassersektor wird auch vertreten sein, zum Beispiel durch die Vereinigung der Unternehmen für Wasserversorgung und Hygiene "Kasachstan Su Arnasy".

Im Rahmen einer Diskussionsrunde werden Fallstudien über die neuesten wissenschaftlichen Entwicklungen im Wassersektor durch den «Almaty TechGarden», den Internationalen Fonds für die Rettung des Aralsees, die Freie Universität Berlin (Deutschland), die Technische Universität Dresden (Deutschland) und die Nazarbayev Universität (Kasachstan) vorgestellt.
Das Hauptthema des Forums ist die Einführung innovativer Ansätze, wissensbasierter Governance (management based on knowledge) für das Wassermanagement in Kasachstan. Die Teilnehmer diskutieren die Anwendung moderner Technologien und die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis im Wassersektor. Der Aktionsplan des UNESCO-Lehrstuhls für Wasserwirtschaft in Zentralasien an der Deutsch-Kasachischen Universität wird als erster UNESCO-Lehrstuhl für Wasserwirtschaft in der Region vorgestellt.

Die Veranstaltung beginnt um 10.00 Uhr, am 28. November 2016, Anmeldung der Teilnehmer beginnt um 9.30 Uhr.

Tagungsort: Konferenz-Saal "Alatau", Dostyk Hotel, Kurmangazy str. 36, Almaty

Kontakt:
Mail: tretyakova@dku.kz,
Telefon: +77273550551 (в 232),
oder + 7 701 520 85 19


Artikel empfehlen
   
Persönliche Werkzeuge